Gratisversand ab 59 €

RoyalShrimp.de

Garnelen Onlineshop

19 Bewertungen für Blaue Posthornschnecke – Planorbella duryi

  1. Lutz Kochan

    Danke wie auch bei den Garnelen allen in Ordnung. Auch hier danke für die 1 bis 2 zusätzliche mitgelieferte Schnecke. Super macht wirklich weiter so.

    (2) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Christina Höck

    Gesunde und schön gefärbte Tiere, sind schon gut gewachsen, ich bin sehr zufrieden.

    (2) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Lukas B.

    Sind munter und sehen auch noch super aus :)

    (2) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Abbrechen

Beschreibung Blaue Posthornschnecke

Blaue Posthornschnecken (auch oft Avatar genannt) haben ein blau-graues Gehäuse. Sie gehören zu den besten Resteverwertern (Futterreste und biologische Abfälle werden gefressen) und sorgen so im Aquarium für ein gesundes und sauberes Wasser. Für eine gemeinsame Haltung mit Garnelen sind sie sehr gut geeignet.

Obwohl sie als blaue Posthornschnecke bekannt wurde, trifft blau-grau die Gehäusefarbe deutlich besser. Besonders ist, dass bereits bei Jungtieren die Farbe  intensiv und kräftig ausgebildet ist. (Durch reinerbige Haltung bleiben die Farben ohne Selektion über viele Generationen bestehen)

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Planorbella duryi
Herkunft: Ursprünglich Florida (USA), Nachzuchten
Größe: bis 2 cm
Lebenserwartung: ca. 2 Jahre
Vermehrung: Ja
Schwierigkeit: Einfach
Aquariengröße: ab 10 l

Wasserwerte 

Temperatur: 18 – 29 °C
pH-Wert: 6,5 – 8,5
Gesamthärte (GH): bis 22°dH
Karbonathärte (KH): bis 16°dH 

Haltung und Einrichtung

Durch ihre geringen Ansprüche sind Posthornschnecken für Anfänger sehr gut  geeignet. Sie bevorzugen eher härteres Wasser, was Pflege und Zucht im Leitungswasser unkompliziert macht. (Die durchschnittliche Wasserhärte in Deutschland ist relativ hoch). Die Vergesellschaftung gelingt meist problemlos, da Posthornschnecken gesunde Tiere nicht angreifen. Da Posthornschnecken sehr verfressen sind, solltest du ihnen ein ausreichendes und vielfältiges Nahrungsangebot bieten. Besonders gerne mögen sie Shrimp King Protein und alle Formen von Pflanzen-Sticks. (Spinat-Sticks, Pflanzen-Mix-Sticks, Brennnessel-Sticks, Löwenzahn-Sticks). Aber vorsichtig! Bei zu großem Nahrungsangebot kann es zu einer Übervölkerung kommen, da die Fortpflanzung aktiver ist und Jungtiere besser durchkommen. Du kannst aber die Menge der Schnecken über die Futterzugabe steuern. 

Vermehrung und Zucht

Die Vermehrung gelingt vorwiegend sehr einfach. Obwohl Posthornschnecken Zwitter sind, die sich selbst befruchten können, empfehlen wir dringend, mit mindestens fünf adulten Tieren anzufangen. (Bei einer Selbstbefruchtung kommen deutlich weniger Jungtiere zur Welt, außerdem sind sie weniger schön und gesundheitlich weniger stabil. 

Unser Kommentar

Nicht ohne Grund halten wir in fast allen Zuchtaquarien für Garnelen auch Posthornschnecken. Sie kümmern sich effektiv um die Abfälle der Garnelen und leben in einer tollen Symbiose mit ihnen. (Beide Gattungen profitieren voneinander, außer vielleicht manchmal beim Futterstreit).

Marke

RoyalShrimp

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner