Gratisversand ab 59 €

RoyalShrimp.de

Garnelen Onlineshop

Beschreibung Blaue Tigergarnele „Orange Eyed“ mit orangen Augen

“Eine Schönheit” wurde die Blaue Tigergarnele von einer begeisterten Kundin sehr treffend genannt. Sie zeichnet sich durch einen blauen Körper mit dunkelblauen vertikalen Tigerstreifen aus. Durch dieses Muster, aber vor allem durch die extrem stark orange leuchtenden Augen, wirkt sie spektakulär und ist ein echter Hingucker im Aquarium. Sie bevorzugt weiches Wasser. Im Gegensatz zu anderen Caridina Garnelen kommt sie aber auch problemlos bei höheren pH-Werten zurecht.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Heute– Caridina mariae, bis 2014 – Caridina cf. cantonensis sp. “Blue Tiger”
Weitere Namen: Blaue Tigergarnele orange eyed, Blue Tiger Shrimp, Orange Eye Blue Tiger, OEBT
Herkunft: Südostasien (China)
Größe: bis 2,5 cm
Lebenserwartung: ca. 2 Jahre
Zuchtziel: Blau mit dunklen Streifen und leuchtenden orangen Augen
Vermehrung: Ja
Aquariengröße: ab 20 l

Wasserwerte 

Temperatur: 18 – 25 °C | Zuchtempfehlung: 22 °C
pH-Wert: 6 – 7 | Zuchtempfehlung: 6,0
Gesamthärte (GH): 4 – 10 °dH | Zuchtempfehlung: 5 – 6 °dH
Karbonathärte (KH): 1 bis 5 °dH | Zuchtempfehlung: 0 – 1 °dH

Farbgebung

Wie ihr Name verrät, zeichnet sich die Orange Eyed Blue Tiger (zu Deutsch: Blaue Tigergarnele mit orangen Augen) durch ihre intensiv blaue Körperfarbe und den leuchten orange Augen aus. Durch den sogenannten Komplementärkontrast intensiviert sich der Kontrast beider Farben für das menschliche Auge. Das dunkle Blau und das strahlende Orange erzielen so die höchste Leuchtkraft, was den Anblick der Orange Eyed Blue Tiger besonders spektakulär macht.

Hinweis: Bei Nachkommen können sowohl dunklere als auch hellere Exemplare auftreten.

Haltung und Einrichtung

Längst sind diese besonderen Garnelen, von denen man früher regelrecht gewarnt hat, für “normale” Aquarianer keine unüberwindliche Herausforderung mehr. In Zeiten von erprobten Garnelensalzen (SaltyShrimp GH+) und günstigen Osmoseanlagen sowie gutem Soil (Ebi Gold Shrimp) steht einem gut informierten Anfänger überhaupt nichts im Weg, diese wunderschönen Garnelen zu pflegen und zu züchten.

Die passende Aquariumsgestaltung

Tigergarnelen sollten nur auf sehr weichem, sauberem und für sie passendem Wasser gehalten werden. Allerdings haben wir von verschiedenen Aquarianern gehört, dass ihnen die Haltung und sogar die Zucht im Leitungswasser gelingen. Ein etwas höherer pH-Wert als für Caridina typisch ist, scheint für die Royal Blue Tigers sogar ein Vorteil zu sein. Trotzdem solltest sehr genau darauf achten, welche Einrichtung, besonders Steine, du in deinem Aquarium hast. Beispielsweise können manche Steine oder Kies massiv die Wasserhärte erhöhen. Problemlos hingegen sind zum Beispiel Lavasteine und Wurzeln. In einer natürlichen Mischung aus Wurzeln, Steinen, Moosen und Pflanzen fühlen sich Garnelen am wohlsten. 

Achtung: Vorsicht bei selbst gesammelten Ästen und Wurzeln, denn einige heimische Arten strömen trotz langer Lagerung noch Giftstoffe aus. (Diesen Mechanismus nutzen die Pflanzen in der Natur, um andere Pflanzen vom Sonnenlicht zu verdrängen).  Für Garnelen sind solche Giftstoffe schon in geringen Mengen tödlich. 

Züchtertipp: Verwende Röhrenverstecke zur einfachen Handhabung und Babyshelter für deinen Garnelennachwuchs. 

Vergesellschaftung von Blauen Tigergarnelen

Du kannst Blaue Tigergarnelen problemlos mit anderen Garnelen und Schnecken vergesellschaften. Oft ist dies sogar vorteilhaft. Auch die gemeinsame Haltung mit verschiedenen Nano-Fischen ist durchaus möglich. 

Futter – Was fressen Blaue Tigergarnelen?

Royal Blue Tigers sind wie alle Caridina-Garnelen Allesfresser. Idealerweise bietest du ihnen ein breites Spektrum verschiedener Futtersorten an. Shrimp King Baby (für den Garnelennachwuchs) und Shrimp King Protein (als gesunde Leckerei für den Eiweißbedarf) sind neben einem Hauptfutter wie CrustaGran von Dennerle für deine Garnelen sehr wichtig. 

Futtertipp: Für gesunde Garnelen solltest du unbedingt auch verschiedenes Naturfutter wie Erlenzapfen, Pflanzensticks, Spinatsticks, Löwenzahnsticks und Seemandelbaumblätter verwenden. So sorgst du dafür, dass alle Spurenelemente und Mineralstoffe vorhanden sind und es deinen Garnelen an nichts mangelt. 

Vermehrung und Zucht

Für die Zucht von Garnelen ist der wichtigste Faktor, dass sich deine Garnelen wohlfühlen. Sorge dafür, dass sie möglichst wenig Stress, beispielsweise durch zu viele Veränderungen, ausgesetzt sind. Eine abwechslungsreiche Ernährung ist auch sehr wichtig. Die Weibchen entlassen nach einer Tragzeit von ungefähr 4 Wochen ca. 20 – 30 vollständig entwickelte Babygarnelen. Da die Garnelen sehr friedlich sind, musst du sie auch nicht von ihrem Nachwuchs separieren.

Züchtertipp: In den ersten Wochen fällt es den Babygarnelen schwer, an genügend abwechslungsreiche Nahrung zu kommen. Du solltest besonders viel Wert auf ein ausreichendes und abwechslungsreiches Nahrungsangebot legen; es empfiehlt sich vor allem, ein spezielles Babygarnelen-Futter wie Shrimp King Baby  zu verwenden und Naturfutter bereitzustellen. 

Unser Kommentar

Aktuell meine absolute Lieblingsgarnele. -David

Marke

RoyalShrimp

Warum Kunden unsere Produkte lieben

Erfahre, was andere Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, darüber sagen.

5.00

1 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Write a Review
Nicole

Schöne und recht große Garnellen bekommen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner

Only logged in customers who have purchased this product may leave a review.