Gratisversand ab 59 €

RoyalShrimp.de

Garnelen Onlineshop

6 Bewertungen für Geweihschnecke Black – Clinton spec.

  1. Simon

    Die Schnecken kamen schnell und quicklebendig an.
    Verpackung war top.
    Habe 3 bestellt und 4 bekommen, was man bemerken muss, wenn es einem wichtig ist… Die Schnecken sind nicht alle 100% „black“, da sie aus der Natur entnommen werden und nicht gezüchtet sind.
    Selbiges gilt für Rennschnecken = völlig normal.
    Mir gefallen meine Tiere und denen ihr neues Zuahuse :)

    (1) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Mario B.

    leider das meiste gewei abgebrochen

    (0) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Rainer B.

    Sehr schöne Tiere.

    (0) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Abbrechen

Beschreibung Geweihschnecke Black

Die “Black” hat ein dunkel gefärbtes Gehäuse und das für diese Schneckenart typische Geweih. Sie frisst sehr gerne Algen von den Scheiben und ist für Anfänger gut geeignet, da sie mit einem breiten Spektrum von Wasserwerten problemlos zurechtkommt.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Clinton spec.
Deutsche Namen: Igelschnecke, Stachelschnecke, schwarze Geweihschnecke, braune Geweihschnecke
Herkunft: Indopazifik
Größe: bis 1,5 cm
Lebenserwartung: ca. 2 Jahre
Vermehrung: Nein
Schwierigkeit: Einfach
Aquariengröße: ab 30 l

Wasserwerte 

Temperatur: 19 – 29 °C
pH-Wert: 7 – 8,5
Gesamthärte (GH): bis 30 °dH
Karbonathärte (KH): bis 30 °dH 

Farbe und Form der Geweihschnecke Black

Die “Black” Geweihschnecke zeichnet sich durch ein dunkles Gehäuse und ein meist aus 3 – 4 Spitzen bestehendes Geweih aus. Die Gehäusefarbe variiert bei jedem Individuum. Typischerweise sind die “Blacks” alle dunkelbraun bis schwarz, allerdings wurden Veränderungen der Farbe bei der Umstellung der Wasserwerte beobachtet (sowohl dunklere als auch hellere Farbnuancen sind möglich). Typischerweise sind die “Blacks” alle dunkelbraun bis schwarz. 

Achtung: Bei neuen Aquarien besteht die Gefahr der Unterernährung. Verwende spezielles Schneckenfutter und Naturprodukte, um sicherzustellen, dass die Schnecken genug zu fressen finden. (Hokkaido-Chips mögen sie besonders gerne) 

Hinweis: Bei Wildfängen kann es zu Gehäuseschäden kommen. Viele Schnecken regenerieren diese jedoch bei Zugabe von Mineral+ und ausgewogener Ernährung. 

Haltung und Einrichtung für die Geweihschnecke Black

Durch ihre sehr geringen Ansprüche sind Geweihschnecken gut für Anfänger geeignet. Sie bevorzugen eher härteres Wasser. Das macht die Pflege im Leitungswasser sehr einfach, da die durchschnittliche Wasserhärte in Deutschland hoch ist.

In der Natur ernähren sich Geweihschnecken vor allem von Algenbelägen und Biofilmen. Sie haben relativ geringe Ansprüche an ihre Nahrung und verzehren sogar hartnäckige Punktlagen, welche sich gerne an der Scheibe festsetzen. Trotzdem rühren Geweihschnecken gesunde Pflanzen nicht an, dein Aquarium ist also trotz Schnecken völlig sicher.

Tipp: Oft ist es für Geweihschnecken schwierig sich aufzurichten, wenn sie mit dem Gehäuse nach unten liegen. Du solltest Ihnen dabei immer helfen. 

Vermehrung und Zucht

Im Aquarium ist eine Vermehrung nicht möglich. Obwohl die Geweihschnecke getrenntgeschlechtlich ist, kann man Männchen und Weibchen bis zur Eiabgabe nicht auseinanderhalten. In der Natur würden die sogenannten Veligerlarven durch die starke Strömung ins Meerwasser gespült werden. Erst dort entwickeln sie sich vollständig weiter. Die jungen Schnecken kriechen anschließend zurück in ihre Bäche, um den Kreislauf fortzusetzen. Da im Aquarium diese Wanderung nicht möglich ist, kann es auch zu keiner Vermehrung kommen.

Unser Kommentar

Ihr großes Geweih macht sie zu einer besonderen und spannend zu beobachtenden Schnecke

Marke

RoyalShrimp

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner