Gratisversand ab 59 €

RoyalShrimp.de

Garnelen Onlineshop

36 Bewertungen für Red Fire Garnelen (Sakura) – Neocaridina davidi

  1. Uwe Sander

    Die Lieferung hat super geklappt.
    Hatte 25 Red Fire Sakura Garnelen bestellt,
    27 und 2 Babys sind wohlbehalten angekommen.
    Werde immer wieder gerne bei Euch Bestellen.

    (3) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Sven Möckel

    Hallo Ihr zwei,die zweite Lieferung von Euch war auch ‚aller erste Sahne‘.
    Die „Roten Socken“(so nenn ich sie,die Garneli’s🤣) sind alle wohlbehalten bei mir angekommen,es ist Euch sogar noch ein Baby(3mm) dazwischen gerutscht….dem Baby geht auch prächtig bei mir,muß es bloß immer suchen wie blöde…🧐🤭
    und den „Behelmden“(Schnecki’s) geht’s auch sehr gut…alles in allem,eine Echt spitzen Sache mit Euch…👍👍👍💋💋💋💋💓💓💓

    ….Wink Sven’i🙋

    (2) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Michael S.

    Die kleinen nelen sind top fit angekommen und waren sehr vital! Gerne wieder!

    (1) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Abbrechen

Alles über Red Fire Garnelen (Sakura)

Die Red Fire Garnele (Sakura) gehört zu den beliebtesten Garnelen für Anfänger und Einsteiger. Besonders schön ist ihr kräftiges Rot, welches sich, vor allem bei Weibchen, deckend über den ganzen Körper inklusive der Beinchen verteilt. Trotzdem sind, im Gegensatz zu Red Cherrys, auch Jungtiere und Männchen mit dem für Sakuras typischen Rot geschmückt. Alles in allem ein echter Hingucker, der sich insbesondere in dicht bepflanzten Aquarien sehr gut macht.

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Neocaridina davidi var. “Red Sakura”
Weitere Namen: Red fire Sakura, Rote Sakura
Herkunft: Zuchtform, ursprünglich Taiwan
Größe: bis 3 cm
Lebenserwartung: ca. 2 Jahre
Zuchtziel: Deckendes Rot und gefärbte Beinchen
Schwierigkeit: Einfach
Aquariengröße: ab 20 l
Vermehrung: Ja


Farbe und Herkunft von Red Fire Garnelen

Red Fire Garnelen gehören zur Familie der Neocaridina und sind eine der beliebtesten und frühesten Zuchtformen. Besonders zeichnen sie sich durch stark deckende Farbe und rot gefärbte Beinchen aus. Im Gegensatz zur Red Cherry ist die Sakura (Sakura bedeutet auf Japanisch Kirschblüte) kräftiger gefärbt. Obwohl die Farben von Neo-Jungtieren und Männchen für gewöhnlich etwas schwächer sind, tragen die Sakuras ein intensives Rot.

Hinweis: Garnelen können ihre Farbpigmente zusammenziehen. Deswegen kommt es vor, dass sie nach dem Transport und der Umgewöhnung kurzfristig blass erscheinen. Nach spätestens einer Woche zeigen sie sich wieder in ihrer vollständigen Farbkraft.

Tipp: Die Farbe Rot ist der Komplementärkontrast zu Grün, (Im Farbkreis liegen sie direkt gegenüber). Durch ihre Gegensätzlichkeit steigern sich beide Farben gegenseitig, nebeneinander erzielen sie die höchste Leuchtkraft für das menschliche Auge. Deswegen sind Red Fire Sakuras in dicht bepflanzten Aquarien besonders spektakulär. 

Haltung und Einrichtung von Red Fire Garnelen

Tipp:  Video über Garnelenhaltung auf unserem YouTube-Kanal.

Die Red Fire Garnelen gehören zu den besten Garnelen für Einsteiger und Anfänger.
Sie zeichnen sich durch Robustheit und Flexibilität aus (Schwankungen bei den Wasserwerten schaden ihnen weniger). Dadurch verzeihen sie den einen oder anderen Anfängerfehler und erlauben, Erfahrung in der Garnelenhaltung zu sammeln.  Da Neocaridina-Garnelen Gruppentiere sind, sollten mindestens 10, besser 20 Tiere gemeinsam gehalten werden. Dabei ist wichtig, genügend Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten zu bieten. Idealerweise verwendest du dazu eine Mischung aus Steinen, Wurzeln und Pflanzen. Die Vergesellschaftung mit anderen Garnelen und Schnecken ist möglich, sogar oft vorteilhaft. Auch die gemeinsame Haltung mit verschiedenen Nano-Fischen ist durchaus möglich.

Züchtertipp: Verwende Röhrenverstecke zur einfachen Handhabung und Babyshelter für deinen Garnelen-Nachwuchs. 

Futter: Was Red Fire Garnelen am liebsten fressen

Red Fire Garnelen sind wie alle Neocaridina Allesfresser. Idealerweise bietest du ihnen ein breites Spektrum verschiedener Futtersorten an. Shrimp King Baby (für den Garnelennachwuchs) und Shrimp King Protein (als gesunde Leckerei für den Eiweißbedarf) sind neben einem Hauptfutter wie CrustaGran von Dennerle für deine Garnelen sehr wichtig.

Futtertipp: Für gesunde Garnelen solltest du unbedingt auch verschiedenes Naturfutter wie Erlenzapfen, Pflanzensticks, Spinatsticks, Löwenzahnsticks und Seemandelbaumblätter verwenden. Du sorgst so dafür, dass alle Spurenelemente und Mineralstoffe vorhanden sind und es deinen Garnelen an nichts mangelt. 

Red Fire Garnelen Vermehren und Züchten

Für die Zucht von Red Fire Garnelen ist der wichtigste Faktor, dass sie sich im Aquarium wohlfühlen. Sorge dafür, dass sie möglichst wenig Stress, beispielsweise durch zu viele Veränderungen, ausgesetzt sind. Eine abwechslungsreiche Ernährung ist auch sehr wichtig. Die Weibchen entlassen dann nach einer Tragzeit von ungefähr 4 Wochen ca. 20 – 30 vollständig entwickelte Babygarnelen. Da die Garnelen sehr friedlich sind, musst du sie auch nicht von ihrem Nachwuchs separieren.

Züchtertipp: In den ersten Wochen fällt es den Babygarnelen schwer, an genügend abwechslungsreiche Nahrung zu kommen. Du solltest besonders viel Wert auf ein ausreichendes und abwechslungsreiches Nahrungsangebot legen, es empfiehlt sich vor allem, ein spezielles Babygarnelen-Futter wie Shrimp King Baby  zu verwenden und Naturfutter bereitzustellen. 

Unser Kommentar

Die wunderschöne Red Fire Garnele hat unsere Liebe zu Zwerggarnelen entfacht und maßgeblich dazu beigetragen, RoyalShrimp.de zu gründen. Die einfache Pflege, ihre kräftige rote Färbung und die friedliche Art, machen sie zu einem sehr tollen Beobachtungstier. Neben ihrem schönen Aussehen überzeugt die Red Sakura wie alle anderen Zwerggarnelen der Art Neocaridina davidi mit ihrer Robustheit und Anspruchslosigkeit. 

Marke

RoyalShrimp

Färbung

Rot

Wasserwerte

weich bis hart

Größe

2 – 3 cm

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner