Gratisversand ab 59 €

RoyalShrimp.de

Garnelen Onlineshop

8 Bewertungen für Zebra Rennschnecke – Neritina turrita

  1. Robert N.

    Nach kurzer Zeit sind die Algen an den Scheiben weg!

    (1) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Sven Möckel

    (1) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Laura W.

    (1) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Abbrechen

Beschreibung Zebra Rennschnecke

Zebrarennschnecken haben ein auffälliges Muster und gehören zu den besten Algenfressern im Aquarium. (Pflanzen rühren sie nicht an). Sie überzeugen Aquarianer durch einfache Haltung und effektives Reinigen der Aquariumscheiben. Durch ihr friedliches Wesen sind sie problemlos mit Garnelen und Fischen zu vergesellschaften.

Die Zebrarennschnecke trägt ihren Namen wegen ihres schwarz-gelben Zebramusters. Ihre Farben und Muster können sich durch Veränderung der Wasserwerte sogar ebenfalls verändern. Sie macht sich gut in dicht bepflanzen Aquarien (Pflanzen rührt sie nicht an) und vermehrt sich nicht im Aquarium. Als absolut friedliches Tier ist sie einfach zu vergesellschaften und ernährt sich von Algen. 

Hinweis: Bei Wildfängen kann es zu Gehäuseschäden kommen. Viele Schnecken regenerieren diese jedoch bei Zugabe von Mineral+ und ausgewogener Ernährung

Steckbrief

Wissenschaftlicher Name: Neritina (Vittina) turrita, Vittina coromandeliana
Deutsche Namen: Zebrarennschnecke, gestreifte Rennschnecke
Herkunft: Südostasien, Amerika
Aquariengröße: ab 30 l
Größe: bis 3,5 cm
Lebenserwartung: ca. 3 Jahre
Vermehrung: Nein
Schwierigkeit: Einfach

Wasserwerte 

Temperatur: 19 – 29 °C
pH-Wert: 7 – 8,5
Gesamthärte (GH): bis 30 °dH
Karbonathärte (KH): bis 30 °dH 

Haltung und Einrichtung

Für Zebrarennschnecken ist eine ausreichend hohe Temperatur und sauberes, gesundes Wasser wichtig. Sie können problemlos mit allen Garnelen und Fischen (außer solchen, die speziell Schnecken fressen) vergesellschaftet werden. Als Algenfresser hält sie deine Aquariumscheiben blitzblank und spart dir so einige Arbeit. Für Anfänger eignet sich die Zebrarennschnecke besonders gut, da sie mit einem sehr breiten Spektrum an Wasserparametern und größeren Schwankungen problemlos zurechtkommt. Diese Schwankungen sind in ihrer natürlichen Umgebung typisch.

Tipp: Oft ist es für Zebrarennschnecken schwierig, sich umzudrehen, du solltest ihnen dabei immer helfen. 

Achtung: Zebrarennschnecken klettern aus dem Aquarium! Hier hilft ein Deckel oder eine dünne Schicht unserer Schneckenschranke am Rand deines Aquariums.

Futter für Zebra Rennschnecken

In der Natur ernährt sich die Zebrarennschnecke ausschließlich von Algen. Deswegen ist es nicht immer leicht, sie an künstliches Futter zu gewöhnen. Verwende unbedingt ein passendes Schneckenfutter. Außerdem mögen sie sehr gerne Hokkaidochips und Zuchhini getrocknet. Beides verwenden wir, um die Schnecken an ihr neues Leben im Aquarium bestmöglich zu gewöhnen. 

Können Zebra Rennschnecken sich im Aquarium vermehren?

Rennschnecken vermehren sich nicht im Süßwasser. Obwohl man manchmal ein Gelege entdeckt, werden sich die Eier nicht entwickeln, dafür wäre Brackwasser nötig. Nach unserem Wissensstand ist die Zucht im Aquarium noch nicht gelungen. Über eine Bevölkerungsexplosion brauchst du dir also keine Sorgen zu machen.

Unser Kommentar

Eine tolle Schnecke, die bei der Algenbekämpfung massiv hilft und dazu noch gut aussieht. (Scheiben mit Algenbelag werden komplett blank gefressen).

Marke

RoyalShrimp

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner